t.m.-joy

"Anything is possible"

t.m.-joy bestehen "heute" aus drei verschiedenen Charakteren, die sich aus Liebe zur Musik zusammen gefunden haben.

Es begann 1989. Der Komponist und Texter Marcus Duppach traf in einer Kölner Diskothek den Tänzer und Sänger Florian Zink (damals performte er für die heute bekannte Daisy Dee oder FBI Projekt). Sie stellten schnell fest, dass man die selbe Leidenschaft zur Musik teilt, und sie gründeten das Duo "Wesley Music", nahmen mehrere Songs zusammen auf und stellten sie bei zahlreichen Veranstaltungen einem größeren Publikum vor.

Durch den größer werdenden Zuspruch des Publikums dachte man sich, die Sache etwas größer aufzuziehen und sie bewarben sich bei mehreren Produzenten (Dirk Hill und u.a Rainer Luke Herzog bekannt durch die Skorpions oder Bonnie Tyler) mit dem Ergebnis, dass man ihre Musik nicht so ganz verstand und das Endprodukt nichts mehr mit dem zu tun hatte, was man eigentlich wollte - nämlich: Fetzigen, poppigen Dancefloor.

So begann man sich durch Auftritte und kleinere Produktionen (Kompositionen) selber ein kleines Studio zusammen zu sparen und produzierte selber.

Man schreibt das Jahr 2000. Durch die Plattform des "World Wide Web" machten sie sich damals noch als Wesley Music, jetzt t.m.-joy (t.m. = Trade Mark), einen kleinen Namen im Internet. Für die Erstellung der Homepage stand ihnen Oliver Uhl alias Weatherstorm zur verfügung.

Sie produzierten 2 Studio Alben ("Stories ´bout love" und "Discolife"), doch es fehlte immer noch etwas - eine Sängerin mit einer außergewöhnlichen Stimme. Sie fanden sie nach mehreren Versuchen in der Performancekünstlerin Randi K, die sich in der Kölner Kleinkunstszene durch Gesangs- und Theateraufführungen auch schon einen Namen gemacht hatte.

Das Jahr 2003

Man nahm das dritte Album auf, mit dem Titel "Anything is possible" und bekam einen Vertrag mit der Plattenfirma Dance Street Records/ZYX.

Das Album erschien am 16.08.04 im Handel. Auch für die Clubpräsenz war gesorgt, denn durch die enge Zusammenarbeit mit dem Bruder des Komponisten Oliver Uhl alias Weatherstorm entstanden viele Remixe vom neuen Album. Eine Auswahl der Remixe waren auf der darauffolgenden Maxi-CD "You got me with a smile" zu hören.

Heute sagen wir: 15 Jahre harte Arbeit, durch die Hölle und zurück haben sich dennoch gelohnt - denn jetzt ist für jeden, der uns hören mag unser Album frei erhältlich. Denn:

»Anything is possible«

(Alles ist möglich)

Mfg,
Marcus, Florian und Randi

Steckbriefe

Marcus Duppach Florian Zink Randi K

Discographie

t.m.-joy - "Open Your Heart" (LP)

voraussichtliche VÖ: Oktober 2005
Ident.Nr.: MS LP 426009149002

Ein Jahr ist es nun her, das man von t.m.-joy nichts gehört hat, um so größer wird die Freude der Fans sein, das sie auf ihrem neuen Longplay mit 19 Songs an den Start gehen. 15 Neue Songs und eine Neuauflage des Titels "Why you let me go", ein Song aus ihrem ersten Album + 3 Remixe.

Mehr Informationen zur CD





© 2005 by Music Sternchen Records